Angepasstes Hygienekonzept

Aktuelle Hinweise zu Veranstaltungen

Ab dem 25.6.2021 gilt unser aktualisiertes Hygienekonzept.

Hygienekonzept der Christuskirche Buchholz ab 25.6.2021

Durch die Änderung der Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung)  können die Maßnahmen des Hygienekonzeptes zurückgefahren werden.

Die Gemeindeleitung hat daher folgendes vereinfachtes Hygienekonzept beschlossen:

- Eine Maskentragepflicht* besteht:

a) auf dem Weg zum Sitzplatz bzw. beim Bewegen innerhalb des Gebäudes,

b) bei Unterschreitung des Mindesabstands zu anderen Haushalten,

c) beim Gemeindegesang

- Körperkontakt durch Begrüßung per Handschlag ist zu vermeiden.

- Eine Teilnahme an Veranstaltungen mit Krankheitssymptomen ist ausgeschlossen.

- Besondere Beachtung gilt der Handhygiene.

- Die sanitären Anlagen dürfen jeweils maximal von 3 Personen zeitgleich genutzt werden. Auch beim Aufenthalt im WC-Vorraum ist auf den Mindestabstand von 1,5 m zu achten.

- Oberflächen und Gegenstände, die häufig von Personen berührt werden, sind nach Veranstaltungen mit Oberflächendesinfektion zu reinigen.

- Bei Veranstaltungen ist für ausreichend Zufuhr von Frischluft zu sorgen. Räume vor und nach Veranstaltungen gut durchzulüften, nach Möglichkeit ist auch während der Veranstaltung für Frischluft zu sorgen.

- Musiker können beim Singen auf eine Maske verzichten, wenn sie einen SARS-CoV-2 Antigen Selbsttest durchgeführt haben.

- Unter Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m können einzelne Sprecher temporär auf das Tragen einer Maske verzichten.

- Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten sind bei jeder Veranstaltung Kontaktdaten zu erfassen. Dies umfasst Vornamen, Nachnamen, Adresse, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit des Besuchs. Bei begründeten Zweifeln sind die Daten zum Beispiel durch Vorlage eines Personalausweises auf Plausibilität zu überprüfen. Die erfassten Daten sind vor Einsichtnahme durch Dritte zu schützen. Eine Teilnahme an Veranstaltungen ohne Erfassung der Kontaktdaten ist ausgeschlossen.

- Bei der Nutzung der Küche gilt eine Maskenpflicht.

- Auch außerhalb des Gebäudes sind die behördlichen Abstandsregeln verbindlich einzuhalten. Bei Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 m ist auch im Aussenbereich eine Maske zu tragen.

- Eine Nutzung des Gemeindehauses für private Zwecke ist derzeit nicht möglich.

* als Masken gelten medizinische Masken gelten OP-Masken oder FFP2, aber keine einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen aus Stoff oder Schals oder Visiere

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.u00f6.R. Daru00fcber hinaus gehu00f6ren wir, neben vielen weiteren Gemeinden, einem Landesverband an.



„Wir sind für die Menschen hier!“

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt..

07.10.2021

Abschluss Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021

Den vierwöchigen Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021 haben 16 Teilnehmende aus EFG und FeG abgeschlossen. Ein Teilnehmer berichtet.

07.10.2021

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Newsletter

Zu welchen Themen dürfen wir Ihnen Informationen schicken?

Social Media